Sublan-Gottesdienst live

Es ist eine Premiere, wie so manches in diesen Zeiten. Am Sonntag feiert wir erstmals einen Gottesdienst, der ausschließlich im Internet mitgefeiert werden kann. Unter der Überschrift „40 Tage in der Wüste“ werden Vikar Simon Bellmann und Pfarrer Marcus Kleinert erzählen, wie sie diese Zeit mit dem sich ausbreitenden Coronavirus erleben. Und sie werden fragen, was die Gottesdienstteilnehmerinnen und -teilnehmer berichten können. Alle können mit Hilfe eines Interaktionssystems live mitreden, ihre Fragen und Kommentare schreiben und ihre Gebetsanliegen. Die beiden Geistlichen werden diese live im Gottesdienst aufgreifen.

Aus der Bibel wird die Erzählung von Jesus in der Wüste gelesen. Quarantäne, der Ausdruck kommt aus der Zeit der Pest. Venedig verbot 1374 die Hafeneinfahrt für pestverdächtige Schiffe. Seitdem bezeichnete man in Italien eine solche Maßnahme als quaranta giorni (vierzig Tage). 40 Tage war Jesus in der Wüste und hat einschneidende, wichtige Erfahrungen gemacht. Diese sollen mit denen von Menschen heute ins Gespräch gebracht werden. Wer teilnehmen will, kann dies am Sonntag, 22. März, um 9.30 Uhr unter www.sublan.tv.

Einladung zum Sublan-Gottesdienst am 22.3.2020