Taufe

… ein Familienmitglied getauft werden soll

Tauftermin

Kinder und auch Erwachsene werden bei uns grundsätzlich im Gemeindegottesdienst getauft. In jedem Monat gibt es einen Sonntag, der dafür vorgesehen ist. In jedem zweiten Monat liegt der Gottesdienst mit Taufen auf 17 Uhr. Im [Download nicht gefunden.] können Sie sich über die nächsten Möglichkeiten informieren. Wenn Sie einen Wunschtermin ausgeguckt haben, vereinbaren Sie ein Taufgespräch bitte spätestens 14 Tage vor dem Tauftermin mit Dekanin Alt oder Pfarrer Kleinert.

Vorbereitungen für das Taufgespräch

Wenn ein Kind getauft wird, braucht es einen bis vier Paten oder Patinnen. Sie haben die Aufgabe, die Eltern bei der Erziehung und der Hinführung des Kindes zum Glauben zu unterstützen. Voraussetzung für das Patenamt ist die Mitgliedschaft in einer der christlichen Kirchen. Mindestens ein Pate sollte evangelisch sein. Folgende Unterlagen sollten Sie zum Taufgespräch bereit halten: Geburtsurkunde (für religiöse Zwecke), Familienbuch (oder Original der Abstammungsurkunde), Patenscheine von den Patinnen und Paten, die nicht zur evangelischen Kirchengemeinde Hungen gehören. Sie bekommen den Patenschein kostenlos bei ihrem zuständigen Pfarramt.

Der Täufling bekommt am Tauftag einen Taufspruch zugesprochen. Das ist immer ein Bibelvers. Sie können den Pfarrer bitten, diesen auszusuchen oder als Elternteil selbst einen Vers auswählen. Anregungen finden Sie auf der Internetseite http://www.taufspruch.de. Hilfreich für die Vorbereitungen ist auch die Taufbroschüre der Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau, die Sie als PDF-Datei downloaden – Taufbroschüre (EKHN) – oder in unserem Gemeindebüro abholen können. Wer sich ausführlicher mit dem Thema Taufe beschäftigen möchte, kann auf die Taufbroschüre (EKD) zurückgreifen.

Taufe

Taufkerze

Als Erinnerung an die Taufe bekommt der Täufling eine Taufkerze, auf der der Name und das Taufdatum steht. Damit Ihr Kind ein individuelles Stück bekommt, sind Sie als Eltern gebeten, diese selbst zu gestalten. Das Material (Kerze und Wachsplatten) sowie Tipps dazu holen Sie bitte rechtzeitig vor der Taufe im Gemeindebüro ab.

Informationen zum Gottesdienst

Der Gottesdienst dauert in der Regel etwas über eine Stunde. Kinder sind selbstverständlich bei uns willkommen. Sie haben die Möglichkeit, den Kindergottesdienst parallel zum Gottesdienst zu besuchen oder in der Kirche zu bleiben. Ein Tisch mit Stiften und Ausmalbildern sowie ein Kinder-Kirchenführer stehen bereit – wenn Predigt oder andere Gottesdienstteile zu lang zum Zuhören sein sollten.

Für Blumenschmuck auf dem Altar sorgt die Kirchengemeinde. Über eine Spende für die Blumen freuen wir uns. Fotos können gerne nach dem Gottesdienst vor dem Altar gemacht werden. Im Gottesdienst bitten wir davon abzusehen.

Erwachsenentaufe

Wenn Sie sich als Erwachsener zur Taufe entschließen, sind Sie in der evangelischen Kirche herzlich willkommen. Die Heilige Taufe ist das sichtbare Zeichen der Zugehörigkeit zur Gemeinschaft der Christinnen und Christen. Sie wird in einem öffentlichen Gottesdienst vor der Gemeinde vollzogen. Der Taufe gehen Gespräche über wichtige Glaubensthemen oder Lebensfragen mit dem zuständigen Pfarrer voraus.

Als Erwachsener übernehmen Sie selbst die Verantwortung für diesen Glaubensschritt und benötigen keine Paten mehr. Mit der evangelischen Taufe werden Sie zugleich » Mitglied der evangelischen Kirche mit allen Rechten und Pflichten. Als künftiges Mitglied der Kirche haben Sie nicht nur die Möglichkeit kirchlich zu heiraten oder selbst Pate zu werden. Sie sind auch eingeladen, das kirchliche Leben in Ihrer Gemeinde mitzugestalten. Das Mitsingen im Kirchenchor, die ehrenamtliche Tätigkeit im Kirchenvorstand oder in der Kinder- und Jugendarbeit sind nur einige Beispiele. Der Mitgliedsbeitrag – die » Kirchensteuer – ist gesetzlich geregelt und richtet sich nach Ihrem Einkommen.

Die Taufhandlung ist eine einmalige Zeremonie. Wer bereits evangelisch, katholisch oder orthodox getauft ist und danach aus der Kirche ausgetreten ist, braucht sich nicht wieder neu taufen zu lassen. Jemand, der nach einem Kirchenaustritt in die Evangelischen Kirche eintreten möchte, kann dies in jeder Kirchengemeinde oder in den Eintrittsstellen tun.

Um sich zur Taufe anzumelden, setzen Sie sich bitte mit Dekanin Alt oder Pfarrer Kleinert in Verbindung.